Bund-Future: Neues Kontrakthoch!


16.05.19 08:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) hat sich angesichts der anhaltend hohen Risikoaversion weiter gefestigt und bei 167,43 ein neues Kontrakthoch markiert, so die Analysten der Helaba.

Die nächsten Widerstände seien jetzt erst oberhalb der Marke von 168,00 zu finden. Im fortlaufenden Kontrakt würden sich Marken bei 168,12, bei 168,42 und am bisherigen Allzeithoch zeigen, das im Juni 2016 bei 168,86 markiert worden sei. Das damals erreichte Allzeittief der Rendite im 10-Jahresbereich liege bei -0,20% (aktuell: -0,11%). Auf Unterstützung treffe der Future bei 166,75 und um 166,00. Die Trading-Range liege zwischen 166,70 und 167,40.

Die Erweiterung der 30-jährigen Benchmark-Bund sei problemlos verlaufen. Das Papier sei bei einer Zuteilungsrendite von 0,53% 1,8-fach überzeichnet worden. Die letzte Aufstockung Mitte April sei zu 0,68% erfolgt und das Bid-Cover-Ratio habe bei 2,1 gelegen. Heute werde das französische Schatzamt zwei konventionelle und drei inflationsgeschützte Papiere im Gesamtvolumen von bis zu 10,5 Mrd. EUR aufstocken. Auf der Suche nach sicheren Staatspapieren würden französische Anleihen keine große Rolle spielen.

So habe sich der Renditeaufschlag gegenüber Bunds erhöht und gegenüber spanischen Papieren sei der Spread seit dem Anstieg der Risikoaversion Anfang letzter Woche nur marginal gestiegen. Deutlich unter Druck stünden italienische BTPs, nachdem Innenminister Salvini seine Bereitschaft bekundet habe, gegen die Haushaltsregeln verstoßen zu wollen. Gestärkt in seinen konfrontativen Ansichten werde er dadurch, dass die Lega in den letzten Umfragen vor der Europawahl mit Abstand die meisten Stimmen auf sich vereinen könne. (16.05.2019/alc/a/a)