Bund-Future: Unverändert solide


11.02.19 08:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Zum Wochenschluss markierte der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) erneut ein Kontrakthoch bei 166,83, so die Analysten der Helaba.

Die technische Ausgangslage sei konstruktiv, denn die Oktober-Aufwärtsbewegung sei intakt. Indikatorenseitig werde der Bund-Future zudem durch das Kaufsignal des DMI unterstützt, welcher von einem ansteigenden ADX begleitet werde. Die Stochastik steige im überkauften Bereich. Kleinere Haltemarken würden die Analysten bei 165,87 und 165,54 lokalisieren, hergeleitet von vergangenen Hochpunkten. Eine markante Unterstützungszone würden die Analysten bei 165,13 und bei 165,21 lokalisieren. Hier würden heute die OktoberTrendlinie und die 21-Tagelinie verlaufen. Widerstände seien an den jüngsten Hochs bei 166,73/83 zu finden. Die Trading-Range liege zwischen 165,52 und 166,96.

Italienische Staatspapiere seien zum Ende der Woche erneut unter Druck gekommen. Belastet durch enttäuschende Zahlen der Industrieproduktion (-0,8% VM, -5,5% VJ) sei der Risikoaufschlag 10-jähriger BTPs gegenüber Bunds auf 289 Basispunkte gestiegen. Anfang letzter Woche habe die Renditedifferenz noch bei 257 Basispunkten gelegen. Portugiesische und spanische Staatspapiere hätten sich den Abgabedruck nicht ganz entziehen können. Hier lägen die 10J-Spreads gegenüber Bunds bei 158 bzw. 116 Basispunkten. Morgen nehme der Emissionsreigen mit einer Versteigerung durch das niederländische Schatzamt wieder Fahrt auf. Für Mittwoch stünden Auktionen in Italien, Deutschland und Portugal auf dem Programm und am Donnerstag werde das britische Schatzamt am Primärmarkt aktiv. (11.02.2019/alc/a/a)