Bund-Future auf über 164,23 Zähler geklettert - Unsicherheit an den Börsen wirkt sich positiv auf Anleihemarkt aus


11.01.19 13:30
Börse Stuttgart

Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Der Euro-Bund-Future startete das neue Jahr zunächst positiv, bereits am ersten Handelstag schloss der Future 0,81 Prozent im Plus, das erste Jahreshoch wurde am 3. Januar bei 165,10 Zählern erreicht, so die Börse Stuttgart.

Am vergangenen Freitag seien die Gewinne jedoch wieder zum Großteil abgegeben worden. Im Verlauf dieser Woche sei der Bund-Future kurzzeitig auf ein Tief von 163,48 Zählern zurückgefallen. Die Unsicherheit an den Aktienmärkten habe sich im Wochenverlauf jedoch positiv auf den Anleihemarkt ausgewirkt. So sei der Bund-Future am Donnerstagmorgen auf über 164,23 Zähler geklettert.

Die Deutschen Staatsanleihen würden sich auch ohne die EZB-Käufe stabil halten. Zur Wochenmitte habe der Bund eine zehnjährige Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 4 Milliarden Euro ohne Probleme am Markt platzieren können. Die Renditen der deutschen zehnjährigen Staatsanleihen seien am Donnerstag auf 0,19 Prozent gefallen. (11.01.2019/alc/a/a)