Erweiterte Funktionen

Bundesanleihen wieder verstärkt gefragt


12.02.19 09:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Mit Blick auf die global zuletzt insgesamt schwächeren Konjunkturdaten sowie der daraus resultierenden Erwartung dauerhaft niedriger Leitzinsen waren vermeintlich "sichere Häfen" wie Bundesanleihen in den vergangenen Wochen wieder verstärkt gefragt, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Da die Analysten davon ausgehen würden, dass sich das wirtschaftliche Umfeld in der Eurozone in den kommenden Quartalen nicht wesentlich verbessere und der Preisdruck niedrig bleibe, dürfte die EZB weder in diesem noch im nächsten Jahr die geldpolitische Zinswende einleiten. Die Analysten hätten daher ihre Prognose für 10-jährige Bundeswertpapiere adjustiert und würden nun zum Jahresende 2019 nur noch mit einem Niveau von 0,20% (zuvor: 0,50%) rechnen. (12.02.2019/alc/a/a)