Erweiterte Funktionen

Covered Bonds: Všeobecná Úverová Banka mit Covered Bond-Benchmarkdebüt


14.03.19 13:15
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Der slowakische Emittent Všeobecná Úverová Banka (VUB) begibt sich auf Roadshow in Europa, so Dr. Frederik Kunze von der Nord LB.

In Abhängigkeit von den Marktgegebenheiten solle anschließend die Platzierung eines hypothekarisch-besicherten Covered Bonds im EUR-Benchmarkformat folgen. Der Covered Bond nach slowakischer Gesetzgebung über EUR 500 Mio. und fixem Kupon dürfte mit einer mittleren Laufzeit ausgestattet und durch slowakisch wohnwirtschaftliche Assets besichert sein.

Der Emittent VUB sei in der Vergangenheit schon mehrfach mit Covered Bonds im Subbenchmarkformat an seine Investoren herangetreten. Nun handle es sich bei der in Aussicht gestellten Emission um das Benchmarkdebüt der VUB, welches auch gleichzeitig der erste slowakische Covered Bond im Benchmarkformat wäre.

Der slowakische Covered Bond-Markt komme basierend auf der ECBC-Jahresstatistik auf ein Volumen von EUR 5,2 Mrd. (Stichtag 31. Dezember 2017), welches sich zu 98% aus in Euro denominierten Platzierungen zusammensetze. Es handle sich ausschließlich um hypothekarisch-besicherte Covered Bonds, die außerdem mit einer Hard Bullet-Struktur emittiert worden seien. Zum gleichen Stichtag habe das ECBC außerdem sechs aktive Emittenten in der Slowakei gezählt. Bisher seien noch keine Covered Bonds im EUR-Benchmarkformat begeben worden.

Neben der VUB (VUBSK, vier Emissionen je EUR 250 Mio., fixer Kupon) hätten auch der Emittent Slovenská Sporiteľňa (SLOSPO, zwei Emissionen je EUR 250 Mio., fixer Kupon) sowie die Tatrak Bank (TAT-RAB, eine Emission EUR 250 Mio., variabler Kupon) Covered Bonds nach slowakischen Recht im Subbenchmarkformat begeben. Damit vereine der Emittent VUB den größten Anteil an ausstehenden Covered Bonds im Subbenchmarkformat auf sich. Auch mit Blick auf das insgesamt ausstehende Volumen entfalle das größte Gewicht (auf Basis von aktuellen Marktdaten rechnerisch 48%) auf die VUB - gefolgt von Slovenská Sporiteľňa (30%), Tatra Banka (13%) sowie Československá Obchodní Banka (9%).

Die bisherigen VUB-Emissionen seien im Rahmen einer amerikanischen Auktion durch den Emittenten begeben worden, bei dem nach der Entscheidung zur Platzierung eines Covered Bonds - ohne Einbezug von Lead Managern bzw. Bookrunnern - potenziellen Investoren indikative Informationen zur Verfügung gestellt würden. Der Zeitpunkt für dieses indikative Term Sheet liege nach VUB-Angaben neun Tage vor dem Tag der eigentlichen Platzierung, an dem Volumen, Pricing und Zuteilung bestimmt würden.

Mit dem Benchmarkdebüt VUB stehe auch die erste EUR-Benchmark aus der Slowakei kurz bevor. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der jüngsten umfangreichen Anpassungen an der Gesetzgebung des Landes würden die Analysten der Nord LB diesen Neuzugang ausdrücklich begrüßen, da dadurch tendenziell die Liquidität in der Jurisdiktion erhöht werden dürfte. Die Analysten würden außerdem davon ausgehen, dass dem Debüt weitere Platzierungen - sowohl von der VUB als auch von anderen Emittenten aus der Slowakei - folgen sollten. (Ausgabe 10 vom 13.03.2019) (14.03.2019/alc/a/a)