EZB-Direktor Mersch erwartet erneute Aufstockung der Anleihenkäufe, Bundesanleihen moderat angestiegen


07.12.17 12:45
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Der Auftragseingang in der deutschen Industrie ist im Oktober zum dritten Mal in Folge gestiegen, so die Analysten der Nord LB.

Die Unternehmen hätten 0,5% mehr Bestellungen als im Vormonat verzeichnet, habe das Bundeswirtschaftsministerium mitgeteilt. Die Nachfrage aus dem Inland habe um 0,4% zugelegt, die aus dem Ausland um 0,5%. Neuaufträge aus den Euro-Ländern seien um 1,2% zurückgegangen, während aus dem sonstigen Ausland die Aufträge um 1,6% gestiegen seien.

Die deutschen Fahrzeughersteller würden nach Aussagen des Automobilverbandes VDA, nach dem kräftigen Zuwachs im laufenden Jahr, für 2018 einen leichten Rückgang bei den Pkw-Neuzulassungen in Deutschland um 2% auf rund 3,4 Mio. Automobile erwarten. Insgesamt würden die deutschen Automobilhersteller 2018 wohl 16,7 Mio. Fahrzeuge herstellen, ein Plus von 2%.

EZB-Direktor Mersch rechne nicht mehr mit einer erneuten Aufstockung der Anleihenkäufe. Je länger die Käufe andauerten, umso mehr verlören sie an Wirksamkeit. Und die damit verknüpften Gefahren würden umso stärker zunehmen, habe Mersch gesagt.

Bundesanleihen hätten moderat zugelegt. Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe am Abend bei 163,78 (+0,18%) gelegen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sei auf 0,30% (0,32%) gefallen. Viel Marktbewegendes habe es nicht zu vermelden gegeben. Allerdings habe der Anleihenmarkt von der eingetrübten Stimmung an den Aktienmärkten profitiert.

US-Staatsanleihen hätten am Mittwoch über alle Laufzeitenbereiche Gewinne erzielt. Tagesthema sei die Frage gewesen, ob der US-Kongress ein neues Ausgabengesetz beschließe und so den ab Freitag drohenden Verwaltungsstillstand aufhalte. Die 10-jährige Treasury sei auf 99 10/32 gestiegen und habe bei 2,33% (-0,03%) rentiert. (07.12.2017/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
163,30 € 163,57 € -0,27 € -0,17% 18.12./21:11
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 166,40 € 158,73 €