Erweiterte Funktionen

Euroland HVPI legte im November von 0,7% auf 1,0% gg. Vj. zu


02.12.19 12:00
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Der Euroland HVPI legte im November von 0,7% auf 1,0% gg. Vj. zu und übertraf damit die Konsenserwartungen (0,9%) leicht, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Auch bei der Kernrate sei der Anstieg von 1,1% auf 1,3% kräftiger ausgefallen als zuvor angenommen und damit auf den höchsten Stand seit April geklettert. Dies dürfte für den Moment den Druck auf die EZB ein wenig mindern, die Geldpolitik noch weiter zu lockern. (02.12.2019/alc/a/a)