Lufthansa-Aktienanleihe Protect mit 8% Zinsen und 20% Schutz - Anleiheanalyse


29.08.16 10:00
ZertifikateReport

Gablitz (www.anleihencheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe die Aktienanleihe Protect (ISIN DE000SE6TUM3 / WKN SE6TUM) von der Société Générale auf die Deutsche Lufthansa-Aktie.

Die Lufthansa-Aktie habe innerhalb des kurzen Zeitraumes von Mitte März 2016 bis Ende Juni 2016 wegen der anhaltenden Terrorgefahr, des permanenten Tarifkonfliktes und der Reduktion der Gewinnziele für das laufende Jahr 35 Prozent ihres Wertes verloren. Seit Ende Juni sehe es danach aus, als ob der freie Fall des Aktienkurses knapp oberhalb von 10 Euro ein Ende gefunden haben könnte.

Da auch die Mehrheit der Analysten die Lufthansa-Aktie mit "Verkauf" oder "Halten" einstufe, erscheine das direkte Investment in die Aktie derzeit mit einem beträchtlichen Verlustrisiko verbunden zu sein. Wer das Abwärtspotenzial der Lufthansa-Aktie trotz der ungünstigen Nachrichtenlage nach dem starken Kurseinbruch nunmehr als limitiert ansehe, könnte als Alternative zum Aktienkauf die Investition in ein strukturiertes Anlageprodukt, wie die aktuell zur Zeichnung angebotene Aktienanleihe Protect der Société Générale, in Erwägung ziehen.

Der am 19.09.16 in XETRA ermittelte Schlusskurs der Lufthansa-Aktie werde als Basispreis für die kurz laufende Aktienanleihe Protect fixiert. Werde der Basispreis beispielsweise bei 10,30 Euro gebildet, dann werde sich ein Nominalwert von 1.000 Euro der Anleihe auf (1.000:10,30)=97,08738 Aktien beziehen. Bei 80 Prozent des Basispreises werde sich die Barriere der Anleihe befinden.

Egal, wie sich die Lufthansa-Aktie in den nächsten zwölf Monate entwickle und wo sich der Kurs am Bewertungstag (13.09.17) der Anleihe befinde, werde am 26.09.17 ein Zinskupon in Höhe von 8,00 Prozent an die Anleger ausgeschüttet. Notiere die Lufthansa am Bewertungstag auf oder oberhalb der Barriere von 80 Prozent des Referenzpreises (beim Referenzpreis von 10,30 Euro läge die Barriere bei 8,24 Euro), dann werde die Anleihe mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt.

Werde der Schlusskurs der Lufthansa-Aktie am Bewertungstag hingegen unterhalb der Barriere gebildet, dann werde die Tilgung der Anleihe durch die Lieferung von 97 Lufthansa-Aktien erfolgen. Der Gegenwert des verbleibenden Bruchstückanteils von 0,8738 Aktien werde den Anlegern gutgeschrieben.

Die SG-Aktienanleihe Protect auf die Lufthansa-Aktie, fällig am 26.09.17, könne noch bis 19.09.16 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

Diese Aktienanleihe Protect ermöglicht risikobereiten Anlegern, die von einem Ende des Absturzes der Lufthansa-Aktie ausgehen, die Chance auf einen Jahresbruttoertrag von acht Prozent, wenn der Aktienkurs in einem Jahr nicht nochmals 20 Prozent seines Wertes einbüßt, so Experten vom "ZertifikateReport". (29.08.2016/alc/a/a)