Markt im SSA-Segment hat sich stabilisiert


12.06.19 12:45
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - In der letzten Handelswoche wurde eine EUR-Benchmarktransaktion durchgeführt, eine weitere wurde bis Redaktionsschluss nicht final gepreist und wird daher in der nächsten Ausgabe genauer beleuchtet, so Dr. Norman Rudschuck, CIIA, und Thomas Scholz, CIIA bei NORD/LB.

Die KfW habe ihre vierte EUR-Benchmark (ISIN DE000A2TR8W8 / WKN A2TR8W) in diesem Jahr begeben. Der Bond über eine Laufzeit von fünf Jahren weise ein Volumen von EUR 5 Mrd. auf. Das Orderbuch habe 111 unabhängige Investoren umfasst und Orders von EUR 8,5 Mrd. beinhaltet. Diese Überzeichnung habe zu einem Tightening im Verlauf des Bookbuildings von 2 Bp geführt. Wir kalkulierten eine NIP von gut 3 Bp, so die Analysten der NORD/LB. Der G-Spread (vs. OBL 0% 04/05/24) habe bei rund +29 Bp gelegen. Die Investorennachfrage sei durch europäische Investoren dominiert worden (86%), gefolgt von Asien (11%) und Sonstigen (3%). Die KfW habe somit ihr Fundingziel für 2019 (EUR 80 Mrd.) zu 66% erfüllt.

Zusätzlich begebe die französische CDC (Bloombergticker: CDCEPS) eine 5-jährige Anleihe über EUR 500 Mio. Der Bond solle Projekte refinanzieren, die dem Green, Social und Sustainability Framework der CDC entsprächen. Die IPT seien bei OAT +16 Bp area festgelegt worden, was einem ASW-Spread von rund ms -4 Bp entsprechen dürfte. Das finale Pricing sollte heute erfolgen. CDC-Bonds seien regulatorisch bevorteilt und als LCR Level1 einzustufen. Sie würden ein Risikogewicht von 0% aufweisen. Für eine präferierte Behandlung unter Solvency II reicht die implizite Garantie des französischen Staats nach aktueller Ausgestaltung des Solvency II-Rahmenwerks nach unserem Verständnis nicht aus, so die Analysten der NORD/LB.

Zusätzlich habe die EIB noch ihren Bond EIB 0% 03/15/24 bei ms -22 Bp um EUR 250 Mio. aufgestockt. Das neue ausstehende Volumen belaufe sich auf EUR 3,25 Mrd. Der G-Spread habe bei rund +23 Bp gelegen (vs. DBR 1.75% 02/15/24).

Der Markt im SSA-Segment habe sich stabilisiert und man sehe vereinzelt Käufer. Der Druck von der Straße sei geringer und es würden wieder Positionen oberhalb der Mitte geliftet. Die Zentralbankankäufe würden den Markt weiter stützen. Nachdem in der Vorwoche noch zwei Neuemissionen bzw. Aufstockungen im Ländersegment zu verzeichnen gewesen seien, habe in der vergangenen Woche kein Land eine Benchmarkanleihe begeben. Mangels Angebot gebe es im Sekundärmarkt auch nur gelegentlich Umsätze, wobei als einzig nennenswerter Käufer die Zentralbanken auftreten würden. (Ausgabe 23 vom 12.06.2019) (12.06.2019/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
105,80 € 105,26 € 0,54 € +0,51% 20.09./18:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2TR8W8 A2TR8W 107,89 € 99,92 €