Erweiterte Funktionen

Renditen an Rentenmärkten in den USA und Deutschland ziehen deutlich an


08.11.19 12:45
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Die Renditen an den Rentenmärkten in den USA und hierzulande zogen gestern deutlich an, so die Analysten von Postbank Research.

Grund gewesen seien Nachrichten von chinesischer Seite, die darauf hindeuten würden, dass die USA und China sich im Falle von Fortschritten in den Handelsgesprächen auf eine schrittweise Reduzierung der bereits verhängten Strafzölle einigen könnten. Auch wenn es durchaus eine gewisse Uneinigkeit bezüglich der korrekten Interpretation der Aussagen und der Reaktionen aus dem Weißen Haus auf diese gegeben habe, sei die Rendite 10-jähriger US-Treasuries im Handelsverlauf um 11 Basispunkte auf 1,92% geklettert. Hierzulande habe sich ein ähnliches Bild ergeben. 10-jährige Bundesanleihen hätten im Zuge der nachlassenden Risikoaversion am Abend mit -0,25% um 7 Basispunkte über ihrem Vortagsniveau rentiert - immerhin der höchste Wert seit Mitte Juli dieses Jahres. (08.11.2019/alc/a/a)