Erweiterte Funktionen

Rentenmärkte kapitulieren - Renditen erneut deutlich gefallen


11.02.19 13:15
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Rentenmärkte haben vor der Kombination aus Wachstumsrisiken, fehlender Inflation und Stimmungswandel aufseiten der Zentralbanken kapituliert, und die Renditen sind erneut deutlich gefallen, so die Analysten der DekaBank.

Viele Marktteilnehmer würden von der Entwicklung auf dem falschen Fuß erwischt. Entsprechend müssten sie dem Markt hinterherspringen. Solange die Unsicherheit bezüglich eines erneuten Shutdowns der US-Regierung (15. Februar), einer Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China ab dem 1. März sowie bezüglich der Verwirrungen um den Brexit anhalte, erscheine in den kommenden zwei Wochen sogar ein Rückgang der 10-jährigen Bundrenditen auf 0% möglich. Erst wenn die Risiken wieder etwas zurückgehen würden, würden die Safe-Haven-Prämien reduziert werden können. (11.02.2019/alc/a/a)