Erweiterte Funktionen

Tschechien: Kommen Zinserhöhungen?


14.03.19 10:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Tschechische Krone (CZK) hat sich Mitte Februar von den Kursen über 25,80 verabschiedet, als Spekulationen über Zinserhöhungen Ende März aufgetaucht sind, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Einerseits habe das Wirtschaftswachstum 2018 bei 3,0% gelegen und dürfte auch 2019 trotz Rückgänge im Bereich um 2,6% zu liegen kommen. Andererseits liege die aktuelle Teuerung bei 2,7% und somit deutlich über dem Zielwert der Notenbank von 2,0%. Optimisten würden schon länger mit einer Zinsanhebung Ende März rechnen. Dies verdeutliche der EUR/CZK-Kursrückgang innerhalb eines Monats von 25,88 auf Tiefstwerte bis 25,57. Die aktuelle Korrekturbewegung - Anstieg EUR/CZK bis 25,68 - basiere auf der Brexit-Thematik und den Auswirkungen auf Tschechien. Für weitere Kursgewinne - Richtung 25,75 - wären anhaltende Kurse über 25,65 notwendig. Wenn das Zinsthema wieder stärker in den Fokus rücke, dann dürfte der EUR/CZK-Kurs Richtung 25,50 und darunter tendieren. (14.03.2019/alc/a/a)