USA: Leitzinssenkungserwartungen haben weiterhin Bestand


15.05.19 12:45
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Jahresveränderungsrate des Deflators der privaten US-Konsumausgaben sank im März in der Abgrenzung ohne Lebensmittel und Energie überraschend auf 1,6%, so die Analysten der DekaBank.

Hierdurch hätten an den Finanzmärkten die Erwartungen einer baldigen Leitzinssenkung der FED zugenommen. FED-Chef Powell sei beim jüngsten Zinsentscheid im Mai aber bemüht gewesen, diese Erwartungen zu verringern. Nach seiner Aussage habe es transitorische Gründe für diesen Inflationsrückgang gegeben und er habe deutlich gemacht, dass mit dem aktuellen Leitzinsintervall das Inflationsziel von 2% mittelfristig weiterhin erreichbar wäre. Dennoch überwiege an den Finanzmärkten weiterhin die Skepsis und die Leitzinssenkungserwartungen hätten weiterhin Bestand. Die Analysten der DekaBank würden hingegen weiterhin eine Leitzinserhöhung im kommenden Jahr als einen letzten noch ausstehenden Normalisierungsschritt erwarten. (Ausgabe Mai/Juni 2019) (15.05.2019/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,0001 % 0,0001 % -   % 0,00% 31.05./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XFARIV001614 0,00010 % -   %