Umlaufrendite   Bund-Future   EZB Leitzins 
Euribor Zinssätze mehr >
Name Änd. Zinssatz
Euribor 1 M 0,00% -0,53%
Euribor 6 M 0,00% -0,46%
Euribor 3 M 0,00% -0,50%
9-Ms EURIBOR 0,00% -0,19%
12-Ms EURIBOR 0,00% -0,42%
Wirtschaftsdaten mehr >
Name
Aktuell

GRENKE weist Vorwürfe zurück - Anleihenews

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die GRENKE AG (ISIN DE000A161N30/ WKN A161N3), globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, weist auch nach genauer Prüfung des 64-seitigen Berichts von "Viceroy Research" die darin erhobenen Vorwürfe mit aller Entschiedenheit zurück, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen ... [mehr]
WKN Emittent Emittententyp Fälligkeit Kupon
NWB2HV NRW Bank Bank/Finanzinstitut 24.11.27 -
DK0VTT DekaBank Deutsche Girozentrale 24.01.35 +1,01%
DK0VW2 DekaBank Deutsche Girozentrale 13.01.40 +4,00%
HLB2XQ Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 23.10.30 +0,50%
HLB2XR Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 23.10.30 -
HLB2XS Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 23.10.35 -
HLB2XM Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Staatlich/Öffentlich 22.10.35 +0,90%
Emittent:
Rendite: % - %
Restlaufzeit:  - 

Bundesanleihen High-Yield Unternehmensanleihen
Staatsanleihen Low-Coupon Wandelanleihen
Euro-Bund Future

Bund-Future: Konsolidierung - Chartanalyse


Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN: DE0009652644, WKN: 965264) ist zunächst daran gescheitert, die Widerstände im Bereich 174,40/50 zu überwinden, sodass sich die seit Tagen zu beobachtende Konsolidierung fortsetzt, so die Analysten der Helaba. Ein erneuter Test sei aber möglich, zumal die Indikatoren im Tageschart mehrheitlich positiv zu bewerten seien. Einzig der niedrige ADX und das rückläufige Momentum würden vor zu viel Optimismus mahnen. Sollte die genannte Zone überwunden werden, wä. [mehr]

Primärmarktausblick: EU wird neuer Big Player - auch "grün"


Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Shooting-Star am europäischen Primärmarkt dürfte die Europäische Union sein, so die Analysten der Helaba. Die Refinanzierung der Anti-Corona-Programme SURE und NGEU sorge für einen riesigen Mittelbedarf. Zudem werde die EU einen erheblichen Teil der Bonds "grün" begeben und auch in diesem Segment ein Wachstumsstar sein. Der Markt für EU-Anleihen werde das größte Wachstumssegment der kommenden Jahre sein. Schon bisher sei die EU, ungeachtet der Europäischen Investitionsbank EIB, als eigener Emittent am Kapitalmarkt aktiv. Drei unterschiedliche Emissionsreihen seien dabei zu nennen: EFSM, MFA (Macro-Financial Assistance) und BoP (Balance of Payments Programme). Sowohl bei der Emissionstä. [mehr]

Bank of England hält Kurs


Bonn (www.anleihencheck.de) - Die Währungshüter in Großbritannien haben auf ihrer gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen, am aktuellen geldpolitischen Kurs festzuhalten, so die Analysten von Postbank Research. Angesichts der zuletzt eher positiven Konjunkturdaten dürfte die Entscheidung kaum überraschen. Trotz massiver Belastungen infolge der Coronavirus-Pandemie und einer hohen Unsicherheit bezüglich des weiteren Brexit-Verlaufs habe sich die britische Wirtschaft in den vergangenen Monaten schnell erholt. Wie in vielen anderen Ländern auch dürfte vor allem der Konsum bereits wieder den Vorkrisenstand erreicht haben. Vor diesem Hintergrund erscheine die Erwartung eines Anstiegs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 18 Prozent im dritten Q. [mehr]

Grenke

GRENKE weist Vorwürfe zurück - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die GRENKE AG (ISIN DE000A161N30/ WKN A161N3), globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, weist auch nach genauer Prüfung des 64-seitigen Berichts von "Viceroy Research" die darin erhobenen Vorwürfe mit aller Entschiedenheit zurück, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Nach einhelliger Auffassung des Vorstandes und des Aufsichtsrates sind sämtliche Anschul. [mehr]
DE RAJ GROUP AG

De Raj Group kündigt Änderungen im Vorstand und Aufsichtsrat an - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die De Raj Group AG (ISIN DE000A2GSWR1/ WKN A2GSWR, Wiener Börse) gab heute Änderungen in ihrem Vorstand und Aufsichtsrat als Kostensenkungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und eine entsprechende teilweise Einstellung des Betriebs bekannt, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Die Zahl der Vorstandsmitglieder wurde um die Hälfte reduziert. Daher sind . [mehr]
ADLER Real Estate

ADLER Real Estate vereinbart Verkauf von 5.000 Wohnimmobilien über Buchwert - Anleihenews


Berlin (www.anleihencheck.de) - Die Adler Real Estate AG (ADLER) (ISIN DE0005008007/ WKN 500800) hat heute mit einem bedeutenden internationalen Immobilieninvestor einen verbindlichen Kaufvertrag über die Veräußerung von 5.064 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit einer Prämie auf den Buchwert (Stand 1. Halbjahr 2020) abgeschlossen, was die Widerstandsfähigkeit des deutschen Wohnimmobilienmarktes in einer Zeit erhöhter makroökonomischer Unsicherheit unter Beweis stellt, so die ADLER Real Estate AG in einer aktu. [mehr]

Meistgesuchte Anleihen (10 Tage)








Hochverzinsliche Anleihen zuerst entdecken