Irgendjemand Infos was hier abgeht?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  29.08.17 14:22
eröffnet am: 20.01.16 17:55 von: humberto Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 29.08.17 14:22 von: tierfreund Leser gesamt: 7046
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

20.01.16 17:55 #1 Irgendjemand Infos was hier abgeht?
Als Metall-Händler kann denen doch egal sein, wie die absoluten Rohstoff preise sind.. Und die sind ja nicht erst diese Woche gefallen, oder?
KFM hat sie erst im Herbst noch als "äußerst attraktiv" mit 5 Sternen bewertet.
Woher also jetzt der Einbruch?  
20.01.16 20:48 #2 ruhige und zittrige Hände
denke das hier obwohl wie auch Du sagst, alles paletti ist, die zittrigen Hände verkaufen. Im Netz gibt es keine Info und das Geschäftsmodell ist ziemlich sicher. Rating einer Mittelstandsanleihe mit BB Bewertung passt auch. Einfach mal abwarten..  
19.10.16 09:17 #3 Gibt's irgendwelche news??
30.10.16 11:39 #4 Barmittel - was hat es damit auf sich?

Ich bin gerade beim Screening auf Metalcorp gestoßen und finde den Wert hochinteressant. KFM schreibt, dass die Anleihemittel (65 Mio.) hinterlegt werden und dem U. zur Verfügung stehen. In der Bilanz werden die Barmittel allerdings nicht ausgewiesen (rd. 9 Barmittel). Kann mir das jemand mal näher erläutern?

Passage aus der KFM-Mitteilung

"Metalcorp verwendet die Anleihemittel  vorrangig als Barhinterlegung bei den Handelsbanken und erhöht so ihr  Geschäftsvolumen bei fester Rendite. Gleichzeitig bleiben die Anleihemittel
als liquide Mittel im Unternehmen erhalten und stehen zum Ende der Laufzeit  der Anleihe zur Tilgung zur Verfügung. Die Mittel werden insbesondere als  Barsicherheit bei den Trade-Finance-Banken für Back-to-Back-Geschäfte hinterlegt."  
16.02.17 16:10 #5 starke Zahlen für 2016
http://www.ariva.de/news/...t-deutlicher-ertragssteigerung-im-6041360

undeswird eine deutliche Geschäftsausweitung in 2017 erwartet. Damit sollte doch die Refinanzierung der Anleihe Mitte 2018 machbar sein..  
17.02.17 08:01 #6 Ist schon komisch
Gutes Rating und auch sonst positive Einschätzungen. Größte Einzelposition beim mbonds Fond. ...und dann die hohe Rendite.  
17.02.17 13:19 #7 Glück für uns
Das liegt am Gesamtmarkt der Mittelst. Anleihen.
Die machen Ihr Geschäft ganz gut.
Die werden sich im April auch dazu äußern wie die Refinanzierung aussehen könnte    
27.02.17 11:26 #8 Umsatz fällt
eigenartig, kann man das erklären? wenn der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr fällt, aber die Marge bei den einzelnen Transaktionen gleich bleibt, so wie in dem neuesten Bericht geschrieben, dann kann eigentlich der Gewinn nicht steigen.

Zumal erhöhte Ausgaben und Abschreibungen, sowie Anlaufkosten für die Übernahme von 2 Handelsfirmen mit über 30 Mitarbeitern auch einiges kosten, ehe es Gewinne abwerfen könnte.

Aber warum verkauft eine Handelsfirma seine Firma plus Mitarbeiter  an Melalcorp. group, ??wahrscheinlich war der VK Preis höher, als der  prognostiezierbare Gewinn. insofern muss der Kaufpreis auch erstmal erwirtschaftet werden, und die Konkurrenz, die sichre auf dem Markt  nicht weniger Aktiv ist, schläft auch nicht, und überläßt alle Geschäfte freiwillig Metallcorp.  
27.02.17 11:43 #9 steht doch da
"aufgrund der gesunkenen Rohstoffpreise verminderten Konzern-Umsatz"
priese geringer dadurch fällt logischer weise der Umsatz dann
 
27.02.17 13:26 #10 nein
nein du verstehst gar nix, wenn der Umsatz fällt und die Marge gleich bleibt, was passiert dann mit dem Gewinn? der müßte fallen... genau!

aber der EBITA und EBIT steigt, das kann nicht sein, zumal bei den Randbedingungen..  
27.02.17 13:42 #11 na kommt drauf an was du als Marge meinst
wenn du die Marge vom Umsatz berechnest, dann hättest du Recht, da die Meldung aber anders lautet gehe ich davon aus, dass sie mehr verkauft haben, also
beispielsweise 120 Stück statt 100 Stück und der Gewinn pro Stück (Marge) ist gleich geblieben.
D.h. sie verdienen weiterhin 1 Euro je Stück.
Dann haben sie 120 Euro statt 100 Euro verdient, auch wenn der Preis bei den 120 Stück deutlich niedriger ist als bei den 100 Stück.
Sie handeln ja, d.h. ihr Einkaufspreis ist auch niedriger, daher kann die Marge gleich bleiben.  
27.02.17 14:05 #12 Marge
das würde stimmen, aber  wenn Umsatz und  EBITA Änderungen in Przent angegeben werden, dann wird sicher auch Marge in pozent angegeben, und die marge bleibt damit gleich, in Prozent vom  Umsatz..., die werden einem aber nicht verraten wie hoch die Marge ist, da man die Selbstkosten nicht kennt. Jedenfalls müßten die Selbstkosten erheblich gestiegen sein, weil ja 30 Mitarbeiter erstmal 'nix gross zu tun haben' aber Gehalt erwarten. ...mal so in die Tüte gesprochen.  
27.02.17 16:34 #13 Rolihh
Schreibe einfach eine email an die IR mit deiner frage.
Sind top Jungs.
Habe mit den auch schon öfters Kontakt gehabt.  
13.07.17 21:39 #14 Serieus, jongens...
Ihr wundert Euch allen Ernstes, warum niemand Euer vorzeitiges Rückkaufangebot annimmt.. und in die neue 7 %er tauscht???

http://www.bondguide.de/anleihen-im-fokus/...nleiherueckkaufprogramm/

Ihr müßt nicht die Angebotsfrist verlängern - oder teures Geld für 'nen Dienstleister ausgeben..
Überhaupt: was für einen Dienst soll der leisten - sowas wie Moskau Inkasso: "Hey, Gläubiger, tauscht gefälligst Eure 8,75er gegen die 7er oder wir kommen mit Verstärkung zurück!"

Schonmal drüber nachgedacht einen echten Anreiz zu schaffen und den Angebotspreis auf 101,- oder 101,50 anzuheben?

Beim aktuellen "Angebot" verzichte ich dankend und warte bei 8,75 % Zinsen bis zum 27.06.2018.

(Diese freundliche und ehrliche Empfehlung ist völlig kostenlos aber hoffentlich nicht umsonst!)

Also:
   Hup Holland Hup
   Laat de leeuw niet in zijn hempie staan!  
29.08.17 14:22 #15 Umtauschprämie
@ humberto
Hinweis hat wohl gefruchtet :-) Jetzt beim Umtausch werden 2,5% Umtauschprämie geboten.  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: