Katjes jes, jes, jes-gib dem Depot Zucker (A161F9)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  20.06.18 00:04
eröffnet am: 11.10.17 15:40 von: Henner68 Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 20.06.18 00:04 von: Erzian Leser gesamt: 2291
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

11.10.17 15:40 #1 Katjes jes, jes, jes-gib dem Depot Zucker (A161.
Bei Katjes gibt es diese super Anleihe! Rentiert nominal mit 5,5 % und läuft noch bis Mai 2020.
Die wachsen ja in letzter Zeit wie Bolle und scheinen auf einem guten Weg zu sein:
Beim KFM Mittelstandsanleihen Barometer heißt es: „Während im Jahr 2011 ein Umsatz von etwa 40 Mio. EUR erzielt wurde, konnte im Jahr 2015 bereits ein Umsatz von etwa 210 Mio. EUR erlöst werden. Auf Basis vorläufiger Zahlen wurde im Jahr 2016 eine weitere Erhöhung der Umsätze um über 5% auf etwa 224 Mio. EUR erreicht.“
Noch interessanter ist der Ausblick: „Der aktuelle Management-Forecast für das Jahr 2017 geht von weiteren organischen Umsatzsteigerungen auf 230 bis 240 Mio. EUR bei einem um 30% überproportional steigenden EBITDA von etwa 16 Mio. EUR aus. Die überproportionale EBITDA-Steigerung resultiert insbesondere aus der aktuell vorteilhaften Entwicklung der Rohstoffpreise.“
Bei diesen Zahlen und auf dem aktuellen Zinsniveau erscheint das als ein wirklich attraktives Investment.
Lohnt sich hier noch der Einstieg?
 
14.02.18 22:29 #2 ...
Ob es sich lohnt oder nich... schwer zu sagen... Katjes hat momentan mit einem heftigen Shitstorm zu kämpfen wegen dieser total bescheuerten Kopftuchwerbung.
Viele Menschen rufen (meiner Meinung nach total zurecht) zum Boykott der Marke auf, da sie mehr oder weniger dafür werben sich in Migrantia.... früher bekannt als Deutschland- NICHT zu integrieren, und schön ihre Religion bei uns auszuleben.
Das kann sich wie auch zuvor bei H&M, wo sich die ganzen Gutmenschen (da aber zu Unrecht) über die Werbung aufgeregt haben im Aktienkurs widerspiegeln, was ich grade auch sehr begrüßen würde... wir kaufen auch nichsts mehr von Katjes.  
26.05.18 14:28 #3 Abwarten
Shitstorms der Art sind sicher schädlich aber halten sich in meinen  Augen nie langfristig, wenn das Krisen-PR nicht völlig versagt und die Firma ansonsten sattelfest ist, bzw. gut dasteht, das muss man einfach aussitzen. Gerade heute, wo gefühlt täglich ein neuer Grund zum Aufregen da ist, wird so etwas schnell vergessen.  
18.06.18 00:25 #4 Katjes no, no, no....
Sehr interessanter Artikel im Manager-Magazin  06/2018. "Der Fruchtgummihersteller kauft Konkurrenten auf, um schnell zu wachsen. Doch damit produziert er vor allem Ärger und Schulden".
Lesenswert! Nach der Lektüre wurde mir Angst und Bange. Für mich ist eine Investition in diese Anleihe hochspekulativ. Und für dieses Risiko ist der - auf den ersten Blick durchaus  attraktive - Zins von 5,5 % viel, viel zu niedrig. Krisen-PR? Darauf bin ich gespannt. Ein ausgezeichneter PR-Manager reicht da wohl nicht, da braucht es schon einen Wunderheiler....
 
20.06.18 00:04 #5 Zusammenfassung
Was waren denn so ungefähr die großen Kritikpunkte des Artikels, bzw. die Probleme bei der Einverleibung der klassischen Konkurrenz? Da der Artikel ja kostenpflichtig ist, würden mir 1-2 zentrale Argumente schon reichen. ;)  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: