ANLEIHEN-Woche KW7 - 2020: SeniVita Social Estate, R-LOGITECH, Groß & Partner und andere - Anleihenews


17.02.20 09:30
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Mitte Februar 2020 (Kalenderwoche 7) sagt die SeniVita Social Estate AG (SSE) ihre beiden derzeit durchgeführten Anleihen-Emissionen komplett ab und lädt ihre Anleihegläubiger stattdessen zu einer Gläubigerversammlung ein, in der über Restrukturierungsmaßnahmen zur bestehenden Wandelanleihe 2015/20 abgestimmt werden soll, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Auch der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS habe die Wandelanleihe 2015/20 der SeniVita Social Estate AG in seinem Portfolio. Die Fondsinitiatoren der KFM Deutsche Mittelstand AG würden den Anlegern empfehlen, die Interessen zu bündeln und mit Rechtsanwalt Gustav Meyer zu Schwabedissen von der Kanzlei mzs Rechtsanwälte einen erfahrenen Gläubigervertreter zu bestimmen.

Finanzkennzahlen - die R-LOGITECH S.A.M. könne im Geschäftsjahr 2019 ihre Umsatz- und Ertragskennzahlen aufgrund der anteiligen Konsolidierung der im Juni 2019 übernommenen Euroports-Gruppe deutlich steigern. So wachse das Konzern-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nach vorläufigen Zahlen von 18,7 Mio. Euro auf 60,3 Mio. Euro (+ 222%) und der Konzern-Umsatz von 160,9 Mio. Euro auf 427,6 Mio. Euro (+166%).

Auch die Schwestergesellschaft Metalcorp Group S.A. liege auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2019 im Soll und könne wie prognostiziert ihre operativen Konzernkennzahlen gegenüber dem Vorjahr steigern. Der Gewinn nach Steuern steige demnach von 9,6 Mio. Euro in 2018 auf nunmehr 12,8 Mio. Euro. Dagegen werde die Eyemaxx Real Estate AG ihren Gewinn im Geschäftsjahr 2018/19 entgegen der eigenen Planungen gegenüber dem Vorjahr 2017/18 (Gewinn in Höhe von 7,3 Mio. Euro) aufgrund eines Einmaleffektes aus bevorstehenden Veräußerungen nicht steigern können. Eyemaxx rechne für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Periodenergebnis nach Steuern in einer Spanne von rd. 5,5 bis 6,7 Mio. Euro.

Neue Anleihe - die Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH emittiere eine fünfjährige Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 100 Mio. Euro. Der Zinskupon solle zwischen 4,50% und 5,00% p.a. liegen. In einer ersten Tranche sollten zunächst rund 50 Mio. Euro via Privatplatzierung bei institutionellen Investoren platziert werden. Die Mindestzeichnungssumme betrage 100.000 Euro. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS habe sich nach eigenen Angaben an der Groß & Partner Anleihe-Neuemission mit einer Zeichnung beteiligt.

Die Media and Games Invest plc habe im Rahmen einer Nachplatzierung an institutionelle Investoren ihre MGI-Anleihe 2019/24 (ISIN DE000A2R4KF3 / WKN A2R4KF) um weitere 12 Mio. Euro auf ein Gesamtvolumen von nunmehr 17 Mio. Euro erhöht. Die Nachplatzierung sei in mehreren Tranchen erfolgt, zu Preisen zwischen 100% und 101%. Die MGI-Anleihe habe ein Gesamtvolumen von bis zu 25 Mio. Euro. Das Unternehmen plane bei entsprechendem Finanzierungsbedarf die Platzierung von weiteren Tranchen.

Die PREOS Real Estate AG vermelde unterdessen in der vergangenen Woche den Abschluss einer Finanzierung mit der Helaba in Höhe von insgesamt 200 Mio. Euro. Davon würden 133 Mio. Euro für den Ankauf des WestendCarree in Frankfurt am Main und 67 Mio. Euro für den Erwerb der Sky-Deutschland-Zentrale in Unterföhring bei München bereitgestellt. Die FCR Immobilien AG baue mit dem Ankauf eines Fachmarkts in Höchstadt a.d. Aisch ihr Immobilienportfolio konsequent weiter aus und die publity AG verzeichne als Asset Manager bei einem Bürokomplex der GORE German Office Real Estate AG in Neu-Isenburg einen wichtigen Vermietungserfolg. So habe mit dem Hauptmieter ein neuer Mietvertrag über zehn Jahre abgeschlossen werden können.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW7 - 2020 im Überblick finden Sie hier. (News vom 15.02.2020) (17.02.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
46,00 € 46,10 € -0,10 € -0,22% 27.03./16:46
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A13SHL2 A13SHL 98,00 € 30,00 €
Werte im Artikel
46,00 minus
-0,22%
96,10 minus
-1,28%