Anleihen-Woche KW 45: Deutsche Rohstoff, Underberg, NZWL, Jung DMS & Cie., UBM, SeniVita, AVES, Diok, SGL


11.11.19 11:45
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Weiter im Galopp - in der Kalenderwoche 45 (04.11. bis 08.11.2019) bestätigte die Deutsche Rohstoff AG die Begebung einer neuen Unternehmensanleihe (ISIN DE000A2YN3Q8 / WKN A2YN3Q) mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. Euro, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die neue fünfjährige Anleihe 2019/24 solle einen jährlichen Zinskupon von 5,25% haben, der halbjährlich ausgezahlt werden solle. Zwischen dem 11.11.2019 und dem 04.12.2019 werde es ein öffentliches Anleihen-Angebot in Deutschland sowie eine Privatplatzierung bei institutionellen Investoren in Deutschland und mehreren europäischen Ländern geben. Es sei bereits die dritte Unternehmensanleihe der Deutsche Rohstoff AG.

Die Semper idem Underberg AG werde den Angebotszeitraum für die Emission ihrer neuen Anleihe 2019/25 aufgrund der hohen Nachfrage zum technisch nächstmöglichen Zeitpunkt (d.h am Montag, 11.11.2019 um 8 Uhr) vorzeitig beenden. Der finale Zinskupon sei auf 4,00% p.a. festgelegt worden. Das Ergebnis des Umtauschs sowie das finale Gesamtvolumen der neuen Underberg-Anleihe 2019/25 würden nach Ende der Zeichnungsfrist und erfolgter Zuteilung bekannt gegeben. Der Emissionserlös der Underberg-Anleihe 2019/25 diene zur vorzeitigen Ablösung der beiden Anleihen 2015/20 und 2014/21, zur Optimierung der Fälligkeitsstruktur sowie für die weitere Finanzierung der Unternehmenstätigkeit.

Genauso gut gelaufen sei es Anfang der Woche für die UBM Development AG, deren neue 2,75%-Anleihe 2019/25 (ISIN AT0000A2AX04 / WKN A2R9CX) mit einem aufgestockten Emissionsvolumen von 120 Mio. Euro vollends vergeben und platziert worden sei. Die Zeichnungsphase sei aufgrund der großen Nachfrage vorzeitig am ersten Tag der öffentlichen Zeichnungsphase geschlossen worden.

Neben der Deutsche Rohstoff-Emission starte am 11.11. auch das öffentliche Anleihen-Angebot für die neue 5,50%-Anleihe der Jung, DMS & Cie. Pool GmbH. Gleichzeitig finde auch eine Privatplatzierung bei qualifizierten Anlegern und ein Umtauschangebot bis zum 22.11.2019 statt. Die besicherte JDC-Unternehmensanleihe 2019/24 (ISIN DE000A2YN1M1 / WKN A2YN1M) habe eine Laufzeit von fünf Jahren. Das Emissionsvolumen betrage bis zu 25 Mio. Euro und die Verzinsung belaufe sich auf 5,5% pro Jahr.

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH biete derweil den Gläubigern ihrer Anleihe 2015/21 ein freiwilliges, öffentliches Umtauschangebot in die neue Anleihe 2019/25 mit einem Zinskupon in Höhe von 6,50% p.a. an. Das Gesamtvolumen des Umtauschangebots betrage bis zu 15 Mio. Euro. Im Rahmen des Umtauschangebots könnten die Inhaber der 7,50%-Anleihe 2015/21 vom 6. November 2019 bis zum 11. Dezember 2019 ihre Schuldverschreibungen im Verhältnis eins zu eins in die angebotene, neue 6,50%-Anleihe 2019/25 (ISIN DE000A255DF3 / WKN A255DF) tauschen. Zudem würden sie einen Zusatzbetrag in Höhe von 17,50 Euro pro umgetauschte Schuldverschreibung 2015/2021 sowie die aufgelaufenen Stückzinsen erhalten.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS erfreue sich weiterhin einer hohen Nachfrage von privaten Anlegern und institutionellen Investoren. Das Fondsvolumen habe unlängst die 180 Mio. Euro-Marke überstiegen. Der Anleihen Finder habe in der letzten Woche ein Interview mit Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG und Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS, veröffentlicht. Eine Pflicht-Lektüre für Anleihen-Anleger und Marktteilnehmer. In aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometern würden die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG übrigens sowohl die 5,25%-Anleihe der AVES Transport 1 GmbH & Co. KG (ISIN DE000A2YN2F3 / WKN A2YN2F) als auch die Anleihe der SGL TransGroup International A/S (ISIN SE0013101219 / WKN A2R9NL) als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewerten.

Zudem werde der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS das Anleihen-Tauschangebot der SeniVita Social Estate AG (SSE) wahrnehmen. Die Assetmanager würden die 6,50%-Wandelanleihe 2015/20 in die neue besicherte 7,00%-Anleihe 2019/23 (ISIN DE000A2YPAL9 / WKN A2YPAL) und die neue 9,00%-Anleihe 2019/24 (ISIN DE000A2YPAM7 / WKN A2YPAM) eintauschen. Die beiden neuen SSE-Anleihen könnten noch bis 13.11.2019 gezeichnet werden. Unterdessen sei in der letzten Woche bekannt geworden, dass Uwe Kolb das Ressort Finanzen bei der SeniVita Social Estate AG längerfristig übernehme und die momentan vakante Position des Finanzvorstands einnehmen werde.

Die Ratingagentur S&P Global Ratings habe die Diok RealEstate AG mit der Ratingnote "B" bei stabilem Ausblick bewertet. Zudem habe das Diok-Management in der letzten Woche die weitere Ausgabe von Schuldverschreibungen in einem Volumen von bis zu 75 Mio. Euro unter der bestehenden 6,00%-Unternehmensanleihe 2018/23 beschlossen. Und die Mogo Finance S.A. habe ihre 9,50%-Anleihen im Wege einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren nochmals um 25 Millionen Euro aufgestockt. Das Gesamtvolumen der vierjährigen Mogo Finance-Anleihe 2018/22 liege somit nunmehr bei 100 Millionen Euro.

Den kompletten Beitrag mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der 45. Kalenderwoche 2019 im Überblick finden Sie hier. (News vom 09.11.2019) (11.11.2019/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,85 € 101,431 € -0,581 € -0,57% 16.12./11:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2YN3Q8 A2YN3Q 101,70 € 99,75 €
Werte im Artikel
104,00 plus
+1,22%
93,35 plus
+0,91%
104,29 plus
+0,28%
104,31 plus
+0,19%
104,78 plus
0,00%
100,00 plus
0,00%
100,00 plus
0,00%
102,50 plus
0,00%
100,50 plus
0,00%
99,75 minus
-0,50%
100,85 minus
-0,57%
71,00 minus
-3,40%