IMMOFINANZ: Zur möglichen Veränderung in der Aktionärsstruktur - Anleihenews


06.04.21 10:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - IMMOFINANZ AG hat am 29.01.2021 bekannt gegeben, dass RPR Privatstiftung am 29. Januar 2021, einen Geschäftsanteilskaufvertrag über den Verkauf ihres Geschäftsanteils an der RPPK Immo GmbH mit Revenite Austria S.à.r.l. abgeschlossen hat und dieser unter der aufschiebenden Bedingung steht, dass EUROVEA Services s.r.o., welche neben der RPR Privatstiftung den zweiten Geschäftsanteil an der RPPK Immo GmbH hält, der Übertragung bis spätestens 31. März 2021 zustimmt. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung der IMMOFINANZ AG:

Die RPPK Immo GmbH hält Aktien an der IMMOFINANZ AG (ISIN AT0000A21KS2 / WKN A2JN9W) und von der IMMOFINANZ AG ausgegebene Wandelschuldverschreibungen (ISIN AT0000A2HPN2 / WKN A28ZZ7).

Zum möglichen Verkauf des von der RPR Privatstiftung an der RPPK Immo GmbH gehaltenen Geschäftsanteils an Revenite Austria S.à r.l. und zum möglichen Rücktritt von Ronny Pecik als Vorstandsmitglied der IMMOFINANZ AG hat die RPR Privatstiftung am Donnerstag der IMMOFINANZ AG unter Bezugnahme auf kursierende, unterschiedliche und inhaltlich divergierende Pressemitteilungen mitgeteilt, dass derzeit juristisch geprüft wird, ob die im Geschäftsanteilskaufvertrag vereinbarten aufschiebenden Bedingungen rechtzeitig bis zum Ablauf des 31. März 2021 erfüllt wurden oder nicht. Dies sei derzeit juristisch unklar. Unklar sei daher auch, ob das Geschäft zustande kommt oder nicht. Jedenfalls sei die Anteilsübertragung an der RPPK Immo GmbH derzeit nicht durchgeführt und die RPR Privatstiftung sei weiterhin Gesellschafterin der RPPK Immo GmbH. Somit sei bis auf Weiteres auch kein Rücktritt von Ronny Pecik als Vorstandsmitglied der IMMOFINANZ AG erfolgt.

Ronny Pecik ist unverändert Vorstandsvorsitzender der IMMOFINANZ AG. (Pressemitteilung vom 01.04.2021) (06.04.2021/alc/n/a)