NAGA führt starken Wachstumspfad fort und plant Kapitalmaßnahme - Anleihenews


29.06.20 23:30
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die NAGA-Gruppe vermeldet weiteres starkes Wachstum im laufenden zweiten Quartal 2020, so The NAGA Group AG (ISIN DE000A161NR7/ WKN A161NR) in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Anzahl der Neukunden sowie das Handelsvolumen konnten im Vergleich zum Q1 nochmals um über 50% gesteigert werden.

"Mit der Erholung der Finanzmärkte und trotz abgeschwächter Volatilität im laufenden zweiten Quartal, konnten wir unseren Wachstumskurs fortsetzen. Besonders positiv entwickeln sich unsere Neukundenanmeldungen sowie die Handelsaktivität. Allein in den Monaten April und Mai konnten wir mit insgesamt EUR 24 Mrd. bereits das Handelsvolumen des ersten Quartals übertreffen sowie mehr Neukunden willkommen heißen als in den ersten 3 Monaten des Jahres zusammen", sagt Benjamin Bilski, Vorstandsvorsitzender der THE NAGA GROUP AG.

Ebenfalls berichtet die Gesellschaft über erste Kunden und Umsätze aus China. Nach monatelanger Vorbereitung wurden am 07. Juni 2020 das operative Geschäft gestartet und erste Kunden angenommen. "Unseren Service in China anzubieten, war schon lange ein Ziel. Wir rechnen mit einem gesunden und nachhaltigen Wachstum und werden uns stark auf das Projekt in China konzentrieren. Das Potenzial ist extrem groß in diesem Markt", kommentiert Benjamin Bilski.

Ebenfalls positiv ist das Interesse an NAGAs Challenger Bank App "NAGA Pay", deren Start vor einigen Wochen für das vierte Quartal 2020 angekündigt wurde. Über 5.000 Voranmeldungen konnte NAGA für die Mobile-Banking App verzeichnen und fühlt sich in der Strategie, das Projekt im Q4 diesen Jahres zu lancieren, bestärkt.

Auf der Basis des stark verbesserten Ergebnisses sowie des gezielten Expansionskurses in Südostasien und China hat der Vorstand beschlossen, weiteres Wachstumskapital aufzunehmen. Folglich hat die The Naga Group AG heute eine Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht für die Aktionäre beschlossen. Ausgegeben werden sollen bis zu 2.000.000 neue Aktien zu einem Bezugspreis von EUR 2,50 je neuer Aktie. Für neununddreißig alte Aktien können Aktionäre zwei neue Aktien beziehen. Die Bezugsfrist beginnt voraussichtlich am 3. Juli 2020 und endet voraussichtlich am 16. Juli 2020 (jeweils einschließlich).

Darüber hinaus sollen die neuen Aktien im Rahmen einer heute beginnenden Vorabplatzierung qualifizierten Investoren zum Platzierungspreis von EUR 2,50 - und damit zu einem Preis, der dem Bezugspreis entspricht - angeboten werden. Hauck & Aufhäuser begleitet die Platzierung als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner. Die neuen Aktien werden zunächst im Rahmen einer Privatplatzierung qualifizierten Anlegern in Deutschland und anderen ausgewählten Jurisdiktionen (außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika) zum Kauf angeboten.

"Nach der sehr kräftezehrenden Restrukturierung des letzten Jahres haben wir es geschafft, NAGA wieder in die Spur zu bringen. Einen großen Anteil hat die stark verbesserte und fokussierte Vermarktungsstrategie beigetragen, kombiniert mit einer signifikanten Kostenreduzierung und der Ausrichtung auf neue Märkte. Unsere Kostenbasis ist nun stabil und das Wachstum kann gezielt durch voll digitale, globale und skalierbare Marketingmaßnahmen gesteuert werden. Basierend auf der Performance der Aktie im laufenden Jahr und den Aussichten für die nächsten 18 Monate, ist diese Kapitalmaßnahme ein logischer Schritt, um NAGA weiter voran zu bringen. Die Erlöse aus der Kapitalerhöhung werden maßgeblich in Marketing & Sales investiert, da wir hier mit klarem Return-on-Invest planen können, welcher sich im Laufe der Entwicklung positiv in unserem Ergebnis widerspiegeln wird", sagt Benjamin Bilski.

Des Weiteren veröffentlicht die Gesellschaft die Geschäftszahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2019. Durch die angekündigte und durchgeführte Restrukturierung fielen hohe Einmalaufwendungen, insbesondere in Form von Abfindungen und Abstandszahlungen, an. Nach vorläufigen Zahlen wird NAGA das Jahr 2019 daher auf Konzernebene mit rückläufigen Handelserlösen von TEUR 3.897 (Vj. TEUR 4.222), einem negativen EBITDA in Höhe von TEUR -9.167 (VJ. TEUR -270) sowie einem Jahresergebnis von TEUR -13.377 (Vj. TEUR -4.401) abschließen.

"Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2019 und die Resultate in 2020 untermauern nochmals den Erfolg der neuausgerichteten Firmen-Strategie und stimmen uns positiv für die nächsten Monate, wo wir uns vollkommen auf das Wachstum fokussieren können", sagt Benjamin Bilski abschließend.

Über NAGA:

NAGA ist ein innovatives Fintech-Unternehmen, das mit seiner sozialen Handelsplattform persönliche Finanzgeschäfte und Investitionen nahtlos miteinander verbindet. Die unternehmenseigene Plattform bietet eine Reihe von Produkten an, die vom Aktienhandel, über Kapitalanlagen und Krypto-Währungen bis hin zu einer physischen Mastercard reichen. Zusätzlich ermöglicht die Plattform einen Austausch mit anderen Händlern, liefert relevante Informationen im Feed sowie Autokopierfunktionen für die Trades erfolgreicher Mitglieder. NAGA ist eine synergistische Gesamtlösung, die leicht zugänglich und inklusiv ist. Sie liefert eine verbesserte Grundlage, um zu handeln, zu investieren, sich zu vernetzen, zu verdienen und zu bezahlen. Dies gilt sowohl für Fiat- als auch für Krypto-Produkte. (29.06.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,48 € 2,44 € 0,04 € +1,64% 06.07./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A161NR7 A161NR 4,80 € 0,50 €