Erweiterte Funktionen

Rendite zehnjähriger Bundesanleihen auf 0,12% geklettert


12.02.19 13:00
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Zum Wochenauftakt ließ die Risikoaversion an den Rentenmärkten etwas nach, so die Analysten von Postbank Research.

In den USA habe insbesondere die Hoffnung auf die Vermeidung eines erneuten Shutdown Ende dieser Woche für eine geringere Nachfrage nach als sicher angesehenen Staatsanleihen gesorgt. Zehnjährige Treasuries hätten am Abend 3 Basispunkte höher als am vergangenen Freitag mit 2,66% rentiert. Am deutschen Rentenmarkt habe sich ein vergleichbares Bild ergeben. Ohne maßgebliche Impulse von der Konjunkturseite sei die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen um 3 Basispunkte auf 0,12% geklettert.

Am Abend spreche der US-Notenbank-Chef Jerome Powell. Die Analysten hätten aber keinen Grund zu der Annahme, dass es im Rahmen seiner Rede relevante Signale für die künftige Geldpolitik in den USA geben werde. (12.02.2019/alc/a/a)