S&P GSCI Brent Crude Oil Indexanleihe Protect Express in Zeichnung - Anleihenews


01.06.16 11:28
Société Générale

Paris (www.anleihencheck.de) - Mit der neuen Brent-Indexanleihe Protect Express auf den S&P GSCI Brent Crude Oil Index (ER) der Société Générale können Anleger sowohl bei steigenden, seitwärts laufenden als auch fallenden Ölpreisen attraktive Kuponzahlungen erzielen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

"Die neue Brent-Indexanleihe Protect Express ermöglicht Anlegern eine halbjährliche Verzinsung von 3,00% bei einem Sicherheitspuffer von 45% und einem kurzfristigen Anlagehorizont von bis zu zwei Jahren. Sie richtet sich an Anleger, die einen festen halbjährlichen Zinsertrag erzielen möchten und die halbjährliche Chance auf eine vorzeitige Rückzahlung wünschen oder die davon ausgehen, dass der Referenzpreis während des Beobachtungszeitraums niemals die Barriere erreicht oder unterschreitet", erklärt Peter Bösenberg, Director und Head of Public Distribution Germany & Austria bei der Société Générale.

Der Anleger erhält an den Zinszahltagen unabhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts eine Zinszahlung in Höhe von 3,00% (halbjährlich) auf den Nominalbetrag. Die Anleihe kann vorzeitig zurückgezahlt werden, sofern der Schlusskurs des Basiswertes an einem Bewertungstag (1) - (3) auf oder über der Einlösungsschwelle liegt. Der Anleger erhält in diesem Fall am darauffolgenden Vorzeitigen Rückzahlungstermin den Nominalbetrag zuzüglich der oben beschriebenen Zinszahlung. Sollte die Anleihe vorzeitig zurückgezahlt werden, erfolgen an den diesem Zeitpunkt nachfolgenden Zinszahltagen keine Zinszahlungen mehr. Wird die Anleihe nicht vorzeitig zurückgezahlt, gibt es für die Rückzahlung am Rückzahlungstermin folgende Möglichkeiten:

1. Liegt der Referenzpreis am 02.07.2018 (Letzter Bewertungstag) auf oder über dem Basispreis, erhält der Anleger den Nominalbetrag.

2. Liegt der Referenzpreis am Letzten Bewertungstag unter dem Basispreis und hat der Referenzpreis während des Beobachtungszeitraums niemals die Barriere erreicht oder unterschritten, erhält der Anleger den Nominalbetrag.

3. Liegt der Referenzpreis am Letzten Bewertungstag unter dem Basispreis und hat der Referenzpreis während des Beobachtungszeitraums mindestens einmal die Barriere erreicht oder unterschritten, erhält der Anleger den Nominalbetrag multipliziert mit der prozentualen Wertentwicklung des Basiswertes. Dabei entspricht die Wertentwicklung des Basiswertes dem Referenzpreis dividiert durch den Basispreis. D.h. der Anleger nimmt 1 zu 1 an der negativen Wertentwicklung des Basiswertes teil.

Für die Zinszahlung geht der Anleger das Risiko eines Kapitalverlustes ein.

Ein Beispiel erklärt die Funktionsweise der S&P GSCI Brent Crude Oil Indexanleihe Protect Express: Der Referenzpreis hat die 55%-Barriere während des Beobachtungszeitraums nie berührt oder unterschritten. Liegt der Referenzpreis am 1. Bewertungstag (30.12.2016) bei 72%, erhält der Anleger auf den Nominalbetrag von 1.000,00 Euro 3,00% Zinsen, entspricht 30,00 Euro. Liegt der Referenzpreis dann am nachfolgenden Bewertungstag (30.06.2017) beispielsweise bei 69%, am dritten Bewertungstag (02.01.2018) bei 79% sowie am Letzten Bewertungstag (02.07.2018) bei 69%, so erhält der Anleger wiederum eine jeweilige Zinszahlung von 30,00 Euro. Da der Referenzpreis zu keinem Zeitpunkt bis zum Letzten Bewertungstag (einschließlich) die Barriere berührt oder unterschritten hat, erhält der Anleger einen Brutto-Rückzahlungsbetrag einschließlich Zinszahlungen in Höhe von 1.120,00 Euro. (01.06.2016/alc/n/a)