Société Générale bringt Multi Fix Kupon Express Anleihe in Zeichnung - Anleihenews


11.08.14 13:08
Société Générale

Paris (www.anleihencheck.de) - Das anhaltend niedrige Zinsniveau und Rücksetzer an den Aktienmärkten lassen Investoren aktuell nach attraktiven Anlagestrukturen suchen, die trotz eines schwierigen Marktumfeldes gute Renditechancen bieten, so die Analysten der Société Générale.

Vor diesem Hintergrund habe die Société Générale die Multi Fix Kupon Express Anleihe entwickelt, die sich auf einen Korb aus den Indices STOXX Europe 600 Oil & Gas und STOXX Europe 600 Basic Resources sowie dem ETF Market Vectors Gold Miners beziehe und die bis Freitag, 29. August 2014, gezeichnet werden könne. Mit der Multi Fix Kupon Express Anleihe erhalte der Anleger jährliche fixe Zinszahlungen in Höhe von 4,50%, sei mit einem Sicherheitspuffer von 50% gegen eine fallende Wertentwicklung der drei Korbbestandteile abgesichert und habe die Chance auf eine vorzeitige Rückzahlung.

"Die Multi Fix Kupon Express Anleihe richtet sich an Anleger, die Rohstoffe als eine interessante Anlageklasse betrachten und von seitwärts tendierenden oder moderat fallenden Rohstoffaktienmärkten ausgehen", erkläre Philip Piltz, Leiter Retail & Private Banks Distribution, Deutschland & Österreich der Abteilung Cross Asset Solutions der Société Générale.

Kurz zur Funktionsweise der über drei Jahre laufenden Anleihe: Der Anleger erhalte eine jährliche Zinszahlung in Höhe von 4,50% des Nominalbetrags, sofern es zuvor nicht zu einer vorzeitigen Rückzahlung gekommen sei. Letztere trete ein, wenn die Wertentwicklung aller drei Bestandteile des Basiswerts an einem der Bewertungstage (ausgenommen des anfänglichen Bewertungstags) über oder auf ihrem jeweiligen Basispreis liege. Der Anleger erhalte in diesem Fall den Nominalbetrag zuzüglich der Zinszahlung ausbezahlt und an den folgenden Zinszahltagen würden die Zinszahlungen entfallen. Trete keine vorzeitige Rückzahlung ein, erhalte der Anleger bei Fälligkeit eine Rückzahlung in Abhängigkeit der Wertentwicklung der drei Bestandteile des Basiswerts.

Würden die Schlusskurse aller drei Korbbestandteile am letzten Bewertungstag über oder auf dem jeweiligen Basispreis notieren, erhalte der Anleger bei Fälligkeit den Nominalbetrag zuzüglich der fixen Zinszahlung von 4,50% ausbezahlt, unabhängig davon, ob die Barriere in Höhe von 50% des Basispreises während des Beobachtungszeitraumes (auch innerhalb eines Handelstages) unterschritten worden sei oder nicht.

Notiere der Schlusskurs eines oder mehrerer der Bestandteile des Basiswerts am letzten Bewertungstag unter dem jeweiligen Basispreis, sei für die Höhe der Rückzahlung ausschlaggebend, ob die Barriere während des Beobachtungszeitraumes unterschritten worden sei. Sei letzteres nicht der Fall, sei der Anleger geschützt und erhalte den Nominalbetrag zuzüglich der fixen Zinszahlung von 4,50% zurückgezahlt. Habe jedoch der Kurs mindestens eines Bestandteils des Basiswertes während des Beobachtungszeitraumes die Barriere unterschritten, erhalte der Anleger bei Fälligkeit die Wertentwicklung desjenigen Bestandteils mit der geringsten Wertentwicklung (bezogen auf den Nominalbetrag) zuzüglich der fixen Zinszahlung von 4,50%. (11.08.2014/alc/n/a)