Société Générale iTraxx Main Bonitätsanleihe (Investment Grade) in Zeichnung - Anleihenews


10.05.16 10:10
Société Générale

Paris (www.anleihencheck.de) - Nach der Premiere der iTraxx Main Bonitätsanleihe " 4 bis 8" der Société Générale im März mit 3,00% Zins bei einer Laufzeit von unter drei Jahren gibt es jetzt angesichts des anhaltenden Nullzinsniveaus eine weitere iTraxx Main Bonitätsanleihe "4 bis 8" (ISIN DE000SG6C972 / WKN SG6C97) mit einer Laufzeit von ca. vier Jahren und sieben Monaten und einem jährlichen Zins von 3,75% bei einem Sicherheitspuffer von drei Kreditereignissen bezogen auf den Basiswert, so die Société Générale in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Die neue Anleihe bezieht sich auf den iTraxx Europe Main Index - Series 24, welcher der Leitindex für liquide, europäische Unternehmen mit hoher Bonitätseinschätzung ("Investment Grade"-Segment) ist. Die Series 24 wurde im September 2015 aufgelegt und besteht aus 125 Unternehmen, die jeweils gleichgewichtet sind. "Die neue iTraxx Main Bonitätsanleihe bietet als eine kreditereignisabhängige Schuldverschreibung einen höheren Ertrag als klassische Bankanleihen, eine bessere Liquidität als klassische Unternehmensanleihen sowie für Privatanleger einen einfachen Zugang zum Kreditmarkt, der bisher institutionelle Anleger vorbehalten war. Außerdem ist der Anlageerfolg unabhängig vom Kursrisiko der Aktienmärkte", erklärt Peter Bösenberg, Director und Head of Public Distribution Germany & Austria bei der Société Générale.

Die neue iTraxx Main Bonitätsanleihe "4 bis 8" hat eine feste Laufzeit und wird am 10.01.2021 fällig (Vorgesehener Rückzahlungstermin). Die Höhe der Zinszahlungen sowie die Höhe der Rückzahlung hängen im Wesentlichen von der Finanzsituation (Bonität) der im Basiswert enthaltenen Indexunternehmen (Referenzschuldner) ab. Die neue iTraxx Main Bonitätsanleihe der Société Générale kann noch bis zum 31. Mai gezeichnet werden.

Sofern während des Kreditereigniszeitraums (vom 31. Mai 2016 bis 5. Januar 2021) nicht mehr als drei der 125 im Korb enthaltenen Unternehmen (sog. Referenzschuldner) von einem Kreditereignis (Insolvenz; Zahlungsstörung; Restrukturierung; Einschreiten der Regierung) betroffen sind, erhält der Anleger an den jeweiligen Zinszahlungstagen einen festen Zinssatz von 3,75% p.a. (bezogen auf den Nominalbetrag) sowie am Vorgesehenen Rückzahlungstermin, also am 10.01.2021, eine Rückzahlung in Höhe von 100% des Nominalbetrages.

Falls während des Kreditereigniszeitraums mehr als drei Referenzschuldner von einem Kreditereignis betroffen sind, sinkt der Zinssatz der Bonitätsanleihe um jeweils 0,75 Prozentpunkte, beginnend ab der Zinsperiode, in die das Kreditereignis fällt. Darüber hinaus reduziert sich die Rückzahlung der Bonitätsanleihe für jedes weitere Kreditereignis um jeweils 20 Prozentpunkte. Sobald acht oder mehr Referenzschuldner von einem Kreditereignis betroffen sind, kommt es zu einer vorzeitigen Beendigung der Bonitätsanleihe, der Anleger erleidet einen Totalverlust. Das Produkt bietet keinen Kapitalschutz.

Seit Auflage des iTraxx Europe Main Index - Serie 24 im September 2015 ist kein Kreditereignis eingetreten. Seit Auflage der ersten iTraxx Europe Main Indexserie im März 2004 ist nur ein Referenzschuldner von Kreditereignissen betroffen gewesen. Dabei handelte es sich um das Unternehmen Thomson SA, der französischen Mediensparte des Technologiekonzerns Thomson, welches 2009 von einer Restrukturierung und einer Insolvenz betroffen war. Von diesem Kreditereignis waren ausschließlich die iTraxx Europe Main Indexserien 1 bis 7 betroffen. Anleger sollten beachten, dass der Basiswert während der Laufzeit nicht angepasst wird und sich die Bonitätseinschätzungen ändern können.

Ein Beispiel verdeutlicht die Funktionsweise der iTraxx Main Bonitätsanleihe "4 bis 8": Ist im Kreditereigniszeitraum kein Referenzschuldner von einem Kreditereignis betroffen, erhält der Anleger an den fünf Zinszahlungstagen 10.01.2017, 10.01.2018, 10.01.2019, 10.01.2020 und 10.01.2021 den festen Zinssatz von 3,75% p.a. bezogen auf den Nominalbetrag von 1000,00 Euro, also akkumulierte Zinszahlungen in Höhe von 172,19 Euro. Der Brutto-Rückzahlungsbetrag beziffert sich dann auf 1000,00 Euro plus den Zinsertrag in Höhe von 172,19 Euro. Nach Kosten kann der Anleger einen Nettoertrag in Höhe von 140,19 Euro erzielen. (10.05.2016/alc/n/a)