Erweiterte Funktionen

Covered Bonds: Spreads dürften weiterhin sehr niedrig bleiben


17.01.22 10:30
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Nach nur sehr wenigen Neuemissionen im Dezember ist der Covered Bond-Markt mit frischem Schwung ins neue Jahr gestartet, so die Analysten der DekaBank.

Die neu aufgelegten Anleihen würden trotz nur sehr geringer oder gar negativer Neuemissionsprämien kräftig gezeichnet und könnten problemlos platziert werden. Dies gelte auch für diverse Neuemissionen aus dem SSA-Bereich. Das zuletzt spürbar angestiegene Zinsniveau sowie die erhöhten Aufschläge der Swapsätze gegenüber Bundesanleihen seien bei der Platzierung hilfreich, da somit zunehmend mehr Bonds mit positiven Renditen angeboten werden könnten.

Zudem würden die Emittenten zu langen Laufzeiten tendieren, die ohnehin etwas höhere Renditen ausweisen würden. Unverändert stark unterstützend werde die EZB ins Marktgeschehen eingreifen. Im Januar müsse sie alleine etwa 10 Mrd. EUR an fälligen Covered Bonds ersetzen, im Gesamtjahr würden es über 40 Mrd. EUR sein. Die Spreads gedeckter Anleihen dürften daher weiterhin sehr niedrig bleiben. (Ausgabe vom 13.01.2022) (17.01.2022/alc/a/a)