Erweiterte Funktionen

Inflation in Japan!


27.10.21 09:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Kaum zu glauben - Japan hat seine Inflation zurück, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Die Jahresrate habe im September bei +0,2 Prozent gelegen und damit ihr Vorzeichen wechseln dürfen. Marktbasierte Inflationserwartungen aus Inflations-Swaps hätten ebenfalls angezogen. Zu aller Überraschung seien dabei auch die langfristigen Inflationserwartungen gestiegen, sei doch zuletzt in Zusammenhang mit den global gestiegenen Teuerungsraten meist von temporären Faktoren die Rede gewesen.

Üblicherweise schreiben wir an dieser Stelle, dass dies eine Währung stützt - nicht jedoch in diesem Fall: Da die Inflationsfantasien zwar merklich angezogen haben, jedoch immer noch deutlich unter dem Notenbank-Ziel bei 2 Prozent liegen, werden die Währungshüter der BoJ (Bank of Japan) nicht von ihrer ultra-lockeren Geldpolitik weichen, so Oberbank. Vor dem Hintergrund der global anziehenden Zinsfantasien und der damit verbundenen Änderung der Notenbank-Haltungen sei dies ein Szenario, welches den Japanischen Yen belaste, solange andere Notenbanken, wie etwa die FED, die Erwartungen der Marktakteure nicht enttäuschen würden. (27.10.2021/alc/a/a)