Zwischen Inflation und Rezession


01.07.22 11:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - EUR/USD ist aktuell getrieben von Inflationsängsten, die starke Zinsanhebungen nach sich ziehen, und in der Folge Europa und die USA in die Rezession treiben könnten, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Das stärke dem sicheren USD-Hafen den Rücken. EUR/USD habe gestern bis 1,0381 nachgegeben und nähere sich langsam dem Jahrestief von 1,0348. Die Rezessionssorgen würden sich auch in einem Rückgang der langen Kapitalmarktzinsen äußern. EU und US-Arbeitsmarkt würden sich noch robust zeigen, die US-Konsumenten hätten im Mai aber die Ausgaben reduziert. Heute stehe die EU-Inflation auf dem Programm. EUR/USD werde zwischen 1,0380 und 1,0500 erwartet. (01.07.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,50 % 7,60 % -0,10 % -1,32% 28.07./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
7,90 % 3,90 %