Umlaufrendite   Bund-Future   EZB Leitzins 
Euribor Zinssätze mehr >
Name Änd. Zinssatz
Euribor 6 M +23,56% 0,28%
12-Ms EURIBOR +4,50% 1,07%
Euribor 1 M 0,00% -0,54%
Euribor 3 M 0,00% -0,19%
9-Ms EURIBOR 0,00% 0,00%
Wirtschaftsdaten mehr >
Name
Arbeitslosenquote 5,20 %
Preisindex 117,40 %
Geldmenge M3 16 Bil €
BIP 106,12 %
Inflation 7,60 %
Aktuell

EUR Corporate Bonds: Primärmarkt im 2. Quartal 2022

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Rund 60 Mrd. EUR wurden mit 122 Bonds am Primärmarkt für EUR Corporate Bonds im zweiten Quartal 2022 begeben, so die Analysten der Helaba. Dies seien 40 Mrd. EUR weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und so wenig wie zuletzt 2013 gewesen. Insbesondere im Juni sei das Emissionsaufkommen nach einer vorübergehenden Belebung im Mai ... [mehr]
WKN Emittent Emittententyp Fälligkeit Kupon
NWB2HV NRW Bank Bank/Finanzinstitut 24.11.27 -
NLB3YQ Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 03.08.37 +3,50%
NLB3YY Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 03.08.26 +2,25%
NLB3YW Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 02.08.28 +2,70%
NLB3YS Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 01.08.24 +1,30%
NLB3YT Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 01.08.25 +1,65%
NLB3YU Norddeutsche Landesbank Bank/Finanzinstitut 01.08.30 +2,80%
Emittent:
Rendite: % - %
Restlaufzeit:  - 

Bundesanleihen High-Yield Unternehmensanleihen
Staatsanleihen Low-Coupon Wandelanleihen

EUR Corporate Bonds: Primärmarkt im 2. Quartal 2022


Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Rund 60 Mrd. EUR wurden mit 122 Bonds am Primärmarkt für EUR Corporate Bonds im zweiten Quartal 2022 begeben, so die Analysten der Helaba. Dies seien 40 Mrd. EUR weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und so wenig wie zuletzt 2013 gewesen. Insbesondere im Juni sei das Emissionsaufkommen nach einer vorübergehenden Belebung im Mai nach Erachten der Analysten recht enttäuschend gewesen. Nicht zuletzt die explodierenden Refinanzierungskosten sowie die schwierige Wirtschaftslage dürften einige Emittenten zur Zurückhaltung bewogen haben. In der Summe seien seit Jahresanfang knapp 150 Mrd. EUR platziert worden und somit 65 Mrd. EUR weniger als in den ersten sechs Monaten 202. [mehr]
Inflation

HVPI Eurozone: Vierfacher Wert des Inflationsziels - Zeit zum Handeln!


Hannover (www.anleihencheck.de) - Die europäische Statistikbehörde Eurostat hat heute aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Verbraucherpreise in der Eurozone veröffentlicht, so die Analysten der Nord LB. Nach der Schnellschätzung seien die Preise innerhalb der Währungsunion weiter kräftig angestiegen. Der HVPI für Juni sei auf 8,6% Y/Y geklettert, während er im Mai noch bei 8,3% Y/Y gelegen habe. Für die Monatsrate ergebe sich dementsprechend ein Zuwachs um 0,5%. Dieser Anstieg stelle wieder eine negative Überrasch. [mehr]

Rückendeckung? Das europäische Fragmentierungsproblem


London (www.anleihencheck.de) - Die strukturelle Komplexität der Eurozone ist in den letzten Wochen zweifellos wieder deutlich geworden, so die Experten von Janus Henderson Investors. Höhere Zinserwartungen seien Hand in Hand mit einer Ausweitung der Spreads zwischen den Renditen deutscher Staatsanleihen und den Renditen der Peripheriestaaten gegangen. Auf der am 15. Juni einberufenen Dringlichkeitssitzung habe die EZB angekündigt, ihre Bemühungen zur Eindämmung der Spreads in den Peripherieländern zu verstärken, damit die Bank die Zinssätze bei Bedarf anheben könne. Dies habe gewisse Befürchtungen zerstreut, aber die Märkte seien gegenüber Versprechungen einer Zentralbank skeptisch, die regelmäßig durch die Beschränkungen ihres M. [mehr]

Aves One

Aves One AG: Einstellung des Handels von Aves One-Aktien an sämtlichen Wertpapierbörsen erfolgt - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Am 30. Juni 2022 wurde der Handel von Aves One-Aktien an den Börsenplätzen Hamburg und Hannover sowie allen verbliebenen Sekundärbörsenplätzen eingestellt, so die Aves One AG (ISIN DE000A168114/ WKN A16811) in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Bereits im Februar wurde die Beendigung des Handels auf der elektronischen Handelsplattform XETRA und an der Frankfurter Wertpapierbörse vermeldet. Dam. [mehr]
MEDIA+GAMES 20/24 FLR

Media and Games Invest SE-Anleihe 20/24 mit variabler Verzinsung weiterhin als "attraktiv" eingeschätzt - Anleihenews


Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - In ihrem aktuellen Barometer zu der Anleihe (ISIN SE0015194527/ WKN A283W1) der Media and Games Invest SE mit variabler Verzinsung mit Laufzeit bis 2024 kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe weiterhin als "attraktiv (positiver Ausblick)" (4,5 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen, so die KFM Deutsche Mittelstand AG. Darstellung des Unternehmens anhand veröffentlichter, kostenlos und frei zugänglicher Informationen (1) Branche: Digitale Medien / A. [mehr]
REO SPANIEN PRO ANL 15/19

REO Spanien Projektentwicklungs GmbH: Ordentliche Teilkündigung und Teilrückzahlung - Anleihenews


Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Pressemitteilung der REO Spanien Projektentwicklungs GmbH vom 1. Juli 2022: Die REO Spanien Projektentwicklungs GmbH, Hamburg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht Hamburg unter der Nummer HRB 137179 gibt als Emittentin der auf den Inhaber lautenden Teilschuldverschreibungen 2015 (ISIN DE000A13SH22/ WKN A13SH2) bekannt, am 1. Juli 2022 von der ihr nach § 7.1 der Anleihebedingungen zustehenden Option einer vorzeitigen Teilrückzahlung der Teilschuld. [mehr]

Meistgesuchte Anleihen (10 Tage)
Name Suchen Änderung (Monat)
Bertelsmann SE & Co K. 328 -
PENTRACOR 20/25 163 -
6,5% Terragon 19/24 au. 154 -86,91%
YANDEX 20/25 CV 142 -
METALC.GROUP 21/26 136 -
4,5% paragon AG 17/22. 134 -16,82%
8,5% Ekosem-Agrar Gmb. 131 +37,42%
6,875% Ägypten, Arabis. 125 -20,78%
PNE AG ANL 22/27 119 -








Hochverzinsliche Anleihen zuerst entdecken