ANLEIHEN-Woche KW24 - 2022: PNE, Euroboden, Metalcorp, MGI, R-Logitech, TERRAGON, Joh. F. Behrens, DMAF - Anleihenews


20.06.22 11:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der Kalenderwoche 24 vom 13.06. bis 17.06.2022 beendet die PNE AG die Zeichnungsphase ihrer neuen fünfjährigen Unternehmensanleihe 2022/27 vorzeitig und platziert dabei erfolgreich ein Volumen von 55 Mio. Euro, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Aufgrund der starken Nachfrage für die 5,00%-Anleihe sei das Emissionsvolumen vonseiten der Emittentin noch einmal um 5 Mio. Euro erhöht worden. Die neuen Anleihemittel würden der vorzeitigen Refinanzierung der im Mai 2023 fälligen PNE-Anleihe 2018/23 sowie dem weiteren organischen und anorganischen Wachstum des Unternehmens dienen.

Die Metalcorp Group S.A. habe in der letzten Woche ihre besicherte 8,50%-Anleihe 2021/26 (ISIN DE000A3KRAP3 / WKN A3KRAP) um 50 Mio. Euro auf ein Gesamtvolumen von insgesamt 300 Mio. Euro aufgestockt. Die Aufstockung sei im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung mit einem Abschlag von etwa 3% auf den Marktpreis bei institutionellen Investoren platziert werden worden. Der Erlös diene der Bereitstellung von zusätzlichem Working Capital, um das weitere Wachstum der Gruppe zu unterstützen.

Die auf architektonisch hochwertige Projekte fokussierte Euroboden GmbH gehöre zu den etablierten Emittenten am KMU-Anleihemarkt. In der letzten Woche habe Geschäftsführer Martin Moll im ausführlichen Anleihen Finder-Interview über die gegenwärtige Geschäftsentwicklung und die aktuellen Herausforderungen informiert. "Grundsätzlich sind wir mit dem Geschäftsverlauf zufrieden. Die jüngsten Geschäftszahlen, für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2020 bis zum 30. September 2021, belegen, dass unser Geschäftsmodell funktioniert: Wir haben eine sehr starke Umsatz- und Gewinnentwicklung erreicht. Unser Konzerneigenkapital haben wir auf mittlerweile rund 72 Millionen Euro erhöhen können, das ist mehr als eine Verdreifachung innerhalb von drei Geschäftsjahren. Wenn man die aktuelle Situation betrachtet, kommen wir mit der Entwicklung unserer Projekte gut voran, wie beispielsweise die Baurechtschaffung bei unserem Wohnquartiersprojekt in Düsseldorf zeigt. Gleichzeitig hat sich das Umfeld in den vergangenen Monaten doch erheblich verändert; hier sind vor allem die stark gestiegenen Zinsen sowie höhere Baukosten zu nennen."

Die Anleihegläubiger der TERRAGON AG hätten auf der zweiten AGV des Unternehmens einer temporären Zinsstundung für die Anleihe 2019/24 zugestimmt und Rechtsanwalt Klaus Nieding zum Gemeinsamen Vertreter aller Anleihegläubiger gewählt. Die seit dem 24. Mai 2021 entstandenen und noch entstehenden Ansprüche auf Verzinsung der TERRAGON-Anleihe 2019/24 würden nun um rund sieben Monate bis zum 15. Dezember 2022 gestundet. Die Anleihegläubiger sollten neben den gestundeten Zinsen für den Zeitraum der Stundung zudem eine Verzinsung auf den gestundeten Zinsbetrag erhalten. Zudem habe die TERRAGON AG mitgeteilt, dass sich der Zahlungseingang eines Projektes in Dortmund ins dritte Quartal verschieben werde.

In einem aktuellen Anleihen-Barometer hätten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 8,50%-Anleihe 2018/23 der R-LOGITECH S.A.M. mit 5 von 5 Sternen und somit als "äußerst attraktiv" bewertet. Die Unternehmensgruppe überzeuge laut KFM-Analysten mit einem klar fokussierten und risikoaversen Geschäftsmodell. Die Anleihe, deren Laufzeit am 29.03.2023 ende, habe nach mehreren Aufstockungen mittlerweile ein Gesamtvolumen von 200 Mio. Euro.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ("DMAF") (ISIN LU0974225590 / WKN A1W5T2) habe die neue vierjährige Unternehmensanleihe der Media and Games Invest SE ("MGI") während der aktuellen Neuemission gezeichnet. Die besicherte MGI-Anleihe 2022/26 mit variabler Verzinsung (3-Monats EURIBOR +625 bps p.a., floor bei 0%) sei mit einem Emissionsvolumen von 175 Mio. Euro bei institutionellen Investoren platziert worden.

Die Ferratum Capital Germany GmbH habe bereits im April eine Aufstockungstranche ihrer unbesicherten Anleihe 2019/23 am schwedischen und deutschen Rentenmarkt begeben. Die Anleihe sei variabel verzinst mit dem 3-Monats EURIBOR + 5,50% p.a. und habe eine Laufzeit bis 24. April 2023.

Der monatlich ausschüttende Rentenfonds FU-Fonds - Bonds Monthly Income habe in der vergangenen Woche zum 34. Mal in Folge 0,25 Euro pro Anteil an seine Anleger ausgeschüttet.

Die PANDION AG habe nach Fertigstellung und Prüfung des Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2021 ihr Rekordergebnis mit einem Gewinn von 160 Mio. Euro bestätigt. Ein internationales Konsortium von Privatinvestoren unter der Führung von Alvarium Investments habe 49,9% des bestehenden Aktienkapitals der Diok RealEstate AG erworben und die Joh. Friedrich Behrens AG i. I. werde im Rahmen des Insolvenzverfahrens eine zweite Abschlagsverteilung in der zweiten Hälfte des dritten Quartals 2022 tätigen.

Den kompletten Beitrag mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der 24. Kalenderwoche 2022 im Überblick finden Sie hier. (News vom 18.06.2022) (20.06.2022/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,75 € 102,75 € -   € 0,00% 11.08./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A30VJW3 A30VJW 104,15 € 100,20 €
Werte im Artikel
7,20 plus
+15,64%
84,20 plus
+1,80%
95,95 plus
+0,26%
102,75 plus
0,00%
96,75 plus
0,00%
89,34 minus
-0,15%