Erweiterte Funktionen

Euroboden GmbH erhält Baurecht für weiteres Wohnprojekt in Münchener Toplage - Anleihenews


07.07.22 11:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Münchener Immobilienentwickler Euroboden hat für ein weiteres Wohnimmobilienprojekt in München einen positiven Bauvorbescheid erhalten, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Im Stadtteil Neuhausen, einer der begehrtesten Wohn- und Gewerbelagen der bayerischen Landeshauptstadt, plant Euroboden den Bau einer Mehrfamilienwohnanlage mit bis zu 65 Wohnungen und einer Bruttogeschossfläche von rund 5.600 Quadratmetern sowie einer Tiefgarage. Das geplante Verkaufsvolumen des Projekts beläuft sich auf rund 85 Millionen Euro.

Auf dem knapp 2.000 Quadratmeter großen Gelände befinden sich mehrere leerstehende Gebäude, die bislang rein gewerblich genutzt worden sind.

Der Standort befindet sich im lebhaften Stadtteilzentrum am Rotkreuzplatz, bei dem gründerzeitliche Wohn- und Geschäftshäuser das Bild prägen. In unmittelbarer Nachbarschaft sind diverse Einkaufsmöglichkeiten sowie Bars und Restaurants. Die Liegenschaft verfügt über eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH: "Wir freuen uns, dass wir innerhalb von wenigen Wochen bereits bei einem zweiten großen Wohnbauprojekt Baurecht erhalten haben. Erst kürzlich hatten wir für unser Projekt im beliebten Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim den positiven Bauvorbescheid vermelden können. Wir schaffen somit relevante Werte und erhöhen unsere stillen Reserven weiter. Mit dem Projekt in Neuhausen bauen wir unsere Präsenz in München, einem der spannendsten Immobilienmärkte Europas, weiter aus. In München sind wir bereits sehr erfolgreich mit zahlreichen Projekten vertreten. Beispiele sind der unlängst fertiggestellte Neue Derzbachhof, der älteste Bauernhof Münchens, und auch unser Projekt Hammerschmidt, bei dem wir neue Arbeitswelten im Grünen an der Stadtgrenze zu München realisieren. Wir sehen weiterhin großes Potenzial in unseren Zielmärkten München, Berlin, Frankfurt am Main und Düsseldorf. Dort übersteigt die Nachfrage insbesondere nach qualitätsvollem Wohnraum das Angebot weiter deutlich." (07.07.2022/alc/n/a)