Photon Energy: Deutlicher Umsatz- und EBITDA-Anstieg in 2021 - Anleihenews


14.02.22 11:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Rekordumsatz im vierten Quartal - Photon Energy N.V. hat nach vorläufigen Zahlen den Umsatz im Gesamtjahr 2021 um 28,7% im Vergleich zum Vorjahr gesteigert und insgesamt 36,359 Mio. Euro erwirtschaftet, was in erster Linie dem Verkauf von Strom aus dem Eigenportfolio zuzuschreiben ist, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Vor allem im vierten Quartal habe das Erneuerbare Energien-Unternehmen mit einem Rekordumsatz in Höhe von 11,734 Mio. Euro deutlich zulegen können. Das EBITDA habe in 2021 im Jahresvergleich um 13,6% auf 9,584 Mio. Euro verbessert werden können (Vorjahr: 8,440 Mio. Euro). Aufgrund der erhöhten Abschreibung des wachsenden eigenen Kraftwerksportfolios sei das EBIT hingegen auf -0,862 Mio. Euro zurückgegangen (Vorjahr: -0,142 Mio. Euro).

Die Photon Energy N.V. habe des weiteren ihren Nettoverlust auf -6,313 Mio. Euro gegenüber -8,693 Mio. Euro im Jahr 2020 reduziert, während das Gesamtergebnis 2,427 Mio. Euro betragen habe, verglichen mit 2,084 Mio. Euro im Vorjahr. Das Eigenkapital sei im Vergleich zum Jahresende 2020 um 29,3% gestiegen und habe Ende 2021 51,830 Mio. Euro betragen. Die bereinigte Eigenkapitalquote sei stabil bei 28,8% geblieben (gegenüber 28,9% Ende 2020).

Webcast mit Frage-und-Antwort-Runde

Hinweis: Das Unternehmen werde am Montag, den 14. Februar um 11:00 Uhr MESZ einen Live-Webcast durchführen, um die Ergebnisse des vierten Quartals zu präsentieren und eine Frage-Antwort-Runde abzuhalten. Die Teilnehmer seien eingeladen, Fragen während der Sitzung über die Chatbox oder im Voraus per E-Mail an ir@photonenergy.com zu stellen.

Webcast: https://tailorsgroup.clickmeeting.com/photon-energy-q4-2021-results-presentation

Photon Energy-Green Bond 2021/27

ANLEIHE CHECK: Die neue Photon Energy-Anleihe 2021/27 habe ein vollständig platziertes Volumen von 55 Millionen Euro, eine Laufzeit bis November 2027 und einem Zinssatz von 6,50% p.a., der vierteljährlich gezahlt werde. Die Anleihe sei von imug | rating im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit in einer Second Party Opinion als Green Bond bestätigt worden. Sie notiere momentan an der Börse Frankfurt bei 101% (Stand: 11.02.2022). Die Emissionsmittel würden der Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten sowie weiteren Projektfinanzierungen im Bereich der Solarenergie dienen. Mit dem Green Bond habe Photon Energy nach eigenen Angaben viele neue institutionelle Investoren hinzu gewinnen können, darunter die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, die als langfristiger Investor eingestiegen sei.

"Mit Blick auf 2022 sehen wir viele Wachstumschancen. Neben der kontinuierlichen Erweiterung unseres konzerneigenen Portfolios von PV-Großkraftwerken ist ein sehr spannender Bereich, der alle unsere Geschäftsbereiche unterstützen wird, das erhebliche Interesse an sogenannten "Behind-the-Meter"-Projekten. Für einige dieser gewerblichen Kunden werden wir auch Lösungen anbieten, die von Photon Water angeboten werden, um ihren Wasserbedarf zu decken. Dies passt perfekt zu unserer Strategie, erneuerbare Energien und saubere Wasserlösungen für unsere Kunden zu kombinieren", sage Georg Hotar, CEO der Photon Energy Group.

PV-Projekte mit 790 MWp

Im Jahr 2021 habe die Photon Energy Group ihre Projektentwicklungspipeline in Ungarn, Polen und Rumänien auf 490 MWp erweitert (eine Steigerung um ca. 291 MWp seit Dezember 2020). Zusammen mit seinem 300-MWp-Projekt in Australien entwickele das Solar-Unternehmen derzeit PV-Projekte mit einer Gesamtkapazität von 790 MWp.

Mit der Inbetriebnahme eines 1,4-MWp-Kraftwerks in Tolna, Ungarn, habe das Photon Energy zudem sein IPP-Kraftwerksportfolio im Berichtszeitraum auf 90,5 MWp ausgebaut. Dies sei die erste Anlage des Unternehmens in Europa, die Strom zu Marktpreisen verkaufe, was bedeute, dass sie von keinerlei Fördermechanismen abhängig sei. Sie nutze das gleiche Geschäftsmodell wie die ersten beiden Kraftwerke des Unternehmens auf der Südhalbkugel, die im August 2021 in Leeton, New South Wales, gebaut und an das Stromnetz angeschlossen worden seien. Diese australischen Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 14,6 MWp würden bereits zum saisonalen Ausgleich in der Stromerzeugung von Photon Energy im vierten Quartal beitragen.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 11.02.2022) (14.02.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
99,00 € 99,126 € -0,126 € -0,13% 30.06./17:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3KWKY4 A3KWKY 104,99 € 75,00 €